Privatpraxis für Hypnose Hennebergstrasse

Privatpraxis für Hypnose Dr. H. von Wilmsdorff

Allgemeine Informationen zur Hypnose

Viele Menschen stehen der Hypnose und den mit ihr zusammenhängenden Therapieformen kritisch gegenüber. Dies hat unterschiedliche Gründe: Hier spielen Angst und auch Unwissenheit eine große Rolle. 

Hypnose ist den meisten Menschen nur aus dem Fernsehen als sogenannte Showhypnose bekannt. Personen, die auf der Bühne die unmöglichsten Dinge zur Belustigung anderer vollführen und sich im Nachhinein an nichts mehr erinnern können. Dies hat allerdings nichts mit der von uns genutzten therapeutischen Hypnose zu tun.

Im Rahmen der therapeutischen Hypnose nutzen wir Trance-Tiefen, die weniger tief sind als die der Showhypnose. Das bedeutet, dass der Hypnotisierte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl hat, die Kontrolle zu verlieren. Beschrieben wird das Gefühl während der Trance häufig als eine Art "angenehmes Schweregefühl".

Eine Hypnosebehandlung wird in jedem Fall genau auf den zu behandelnden Menschen und sein Erkrankungsbild/Behandlungsgebiet abgestimmt. Durch das zunächst stattfindende Vorgespräch werden die hier nötigen Informationen gesammelt.

Während dieses Vorgespräches erhalten Sie auch alle wichtigen Informationen für die Sitzung und die nötigen Verfahrensanweisungen für die Zeit vor und nach jeder Sitzung.

Unser oberstes Ziel ist Ihre Zufriedenheit vor, während und nach der Behandlung.


Unser Unterbewusstsein

 Unser Unterbewusstsein ist ein Teilbereich unserer Psyche, der dem aktiven Verstand nicht direkt zugänglich ist, der aber viele unter anderem lebenswichtigen Funktionen enthält. Außerdem legen wir hier unsere im Leben gesammelten Erfahrungen und Erinnerungen ab, positive und negative, und werden so von diesem Teil der Psyche bei unserem zukünftigen Handeln gesteuert. Diese Steuerung erfolgt dann sozusagen automatisch, also ohne bewusste Steuerung. So wissen wir beispielsweise ohne aktiv zu reflektieren, auf was wir Lust haben und auf was nicht, was wir mögen und was wir nicht mögen.

Die hier entstandenen Verhaltensmuster können in bestimmten Fällen aus dem Gleichgewicht geraten sein, die Gründe dafür sind vielfältig. So entstehen unter Umständen krankhafte Verhaltensmuster, die Lebensqualität, Lebenslust und Gesundheit beeinflussen.


So kann eine Hypnosebehandlung Erfolg haben

Unumgänglichste Grundvorraussetzung für den positiven Ausgang einer Hypnosebehandlung ist die Bereitschaft des Klienten das entsprechende Thema verändern zu wollen. 

Sind Sie bereit für eine Veränderung und stehen allem damit zusammenhängenden positiv und freudig gegenüber, dann ist das der Grundstein für den Erfolg einer Hypnose. 

Jede einzelne Suggestion, die Ihnen innerhalb der Sitzungen gegeben wird kann von Ihnen angenommen oder abgelehnt werden, hier entscheiden Sie selber über Erfolg und Misserfolg.

Suggestionen, die von Ihnen angenommen werden, können tief in Ihr Inneres getragen werden und so die gewünschte Wirkung entfalten.

Suggestionen, die von Ihnen abgelehnt werden, werden in Ihrer Ausführung blockiert, es wird keine Wirkung eintreten.

Je mehr Suggestionen von Ihnen angenommen werden und in Ihrem Unterbewusstsein verarbeitet werden können, je positiver Sie einer Veränderung Ihres Lebens und damit dem Behandlungsthema gegenüberstehen, je mehr Sie sich auf die Behandlung einlassen können, umso größer wird der Erfolg der Behandlung sein.